Neubau CSL Behring Recombinant Facility AG (RCF) in Lengnau
ArrowArrow
ArrowArrow
Shadow
Slider
Objekt

Das neue Werk der CSL Behring in Lengnau wird Produktionszentrum für die Herstellung rekombinanter Gerinnungsfaktoren und wird zudem einen Bereich Forschung und Entwicklung betreiben. Mit diesem bedeutenden Projekt werden mindestens 300 neue Arbeitsplätze geschaffen und über einen Zeitraum von fünf Jahren Investitionen von über 400 Mio. Schweizer Franken ausgelöst.

In der neuen Produktionsstätte werden Gerinnungsfaktoren für Menschen mit Bluter-Krankheiten hergestellt. Die Bluterkrankheit (Hämophilie) ist eine angeborene, seltene und schwerwiegende Blutungsstörung. Dank der intravenös verabreichten Produkte und Therapie können Hämophilie A & B-Patienten ein normales Leben führen.

Bausumme

65.0 Mio. CHF

Zeitraum Realisierung

2015 – 2017

Auftraggeber

CSL Behring Recombinant Facility AG, Bern

Architekt

ANS Architekten und Planer SIA AG, Worb

Prozessmanagement

M+W Process Industries Group GmbH, Stuttgart (Deutschland)

Besondere Aufgabenstellung
  • Kurze Projektentwicklungsphase mit Projektteam aus Melbourne unter der Leitung von ANS als Gesamtleiter
  • Gesamtverantwortung für Planung und Ausführung der Baulogistik, Baugrube, Pfahlfundation, Baugrubensicherung, Wasserhaltung und der Tragstruktur der fünf Gebäude
  • Fundation: Ortsbetonpfähle als Reibungspfähle
  • Dichtschirm aus Spundwänden
  • Wasserdichte UG-Konstruktion mit 7m Wasserdruck
  • Tragstruktur Gebäude: Ortbeton Flachdecke mit Stützenraster bis 8,4 m

PDF-Download