Neubau CSL Behring Recombinant Facility AG (RCF) in Lengnau
ArrowArrow
ArrowArrow
Shadow
Slider
Objekt

Das neue Werk der CSL Behring in Lengnau wird Produktionszentrum für die Herstellung rekombinanter Gerinnungsfaktoren und wird zudem einen Bereich Forschung und Entwicklung betreiben. Mit diesem bedeutenden Projekt werden mindestens 300 neue Arbeitsplätze geschaffen und über einen Zeitraum von fünf Jahren Investitionen von über 400 Mio. Schweizer Franken ausgelöst.

In der neuen Produktionsstätte werden Gerinnungsfaktoren für Menschen mit Bluter-Krankheiten hergestellt. Die Bluterkrankheit (Hämophilie) ist eine ange-borene, seltene und schwerwiegende Blutungsstörung. Dank der intravenös verabreichten Produkte und Therapie können Hämophilie A & B-Patienten ein normales Leben führen.

Bausummen

– Vorlos: 2.4 Mio. CHF
– Los Werkleitungen: 6.0 Mio. CHF
– Los Strassen: 3.0 Mio. CHF

Zeitraum Ausführung

2015 – 2018

Auftraggeber

CSL Behring Recombinant Facility AG, Bern

Architekt

ANS Architekten und Planer SIA AG, Worb

Besondere Aufgabenstellung
  • Allgemein: Baugrund mit Turbe / schlechte Tragfähigkeit
  • Vorlos: kurze Bauzeit (3 Monate), Spühlbohrung unter Moosbach + Leugene, spezieller Strassenbau mit Vorbelastung
  • Los Werkleitungen: Werkleitungen wurden parallel zum Rohbau erstellt –> viele Schnittstellen und Abhängigkeiten, dauernde Aufrechterhaltung des Kreisverkehrs, alle Kanalisations-, Wasser-, und Gasleitungen liegen auf Pfahlbanketten, Spülbohrung unter SBB-Linie
  • Los Strasse: Spezieller Strassenbau mit Vorbelastung, viele Terminverschiebungen

PDF-Download