Luzern-Ebikon, Neubau Einkaufs- und Erlebniszentrum «Mall of Switzerland»
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider
Objekt

Auf ungenutzten Landreserven des Schindler-Konzerns in Ebikon LU soll mit der «Mall of Switzerland» eines der grössten Einkaufszentren der Schweiz entstehen. Mit insgesamt 46‘000 m2 Verkaufsfläche für rund 160 Geschäfte, Restaurants und Bars wird die «Mall of Switzerland» das grösste Erlebnis-Shoppingcenter der Zentralschweiz, das sowohl Innen wie auch Aussen die Schweizer Werte authentisch verkörpern wird.

Bausumme

ca. 30.0 Mio. CHF für Baugrube Los 2 und Rohbau Los 4

Termine
  • Vorphase: Herbst 2011
  • Hauptphase: 2014 – 2017
Bauherrschaft

FREO Group Holding

Architekt

Burckhardt + Partner AG, Bern

Gesamtverantwortung

Halter Unternehmungen, Zürich

Besondere Aufgabenstellung
  • Mehrjährige Projektentwicklung unter der Leitung Halter Entwicklungen
  • Planung und Ausführung der Baulogistik, Baugrube, Pfahlfundation, Baugrubensicherung und der Tragstruktur des Shoppingcenters
  • Bauparzelle ca. 60‘000 m2
  • Aushubvolumen 80‘000 m3 davon Fels 40‘000 m3
  • Hohe Anforderungen für Felsabbau bezüglich Erschütterung
  • Unverankerte überschnittene Bohrpfahlwand auf eine Länge von 150 m entlang der Zugerstrasse
  • Shopping-Center: Ortbeton Flachdecke mit Stützenraster generell 7.50 x 7.50 m. Im Mall-Bereich bis 20 m, teilweise vorgespannt
  • Ausführung in Etappen in Abstimmung mit der Umlegung bestehender Werkleitungen

PDF-Download