Bern, Neubau Überbauung Tramdepot Burgernziel
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider
Objekt

An zentraler und gut erschlossener Lage im beliebten Berner Quartier Kirchenfeld-Schosshalde auf dem Areal Tramdepot entsteht eine Wohn- und Geschäftsüberbauung mit 102 Wohnungen und diverse öffentliche Nutzungen. Entlang der stark befahrenen Thunstrasse weist das Gebäude einen geschlossenen Charakter mit Gewerbenutzungen im Erdgeschoss auf.

Gegen die Quartierseite öffnet sich das Gebäude in seiner Kammstruktur und bildet 3 geräumige und attraktive Innehöfe. Das neue Gebäude verfügt über ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und drei resp. vier Obergeschosse und wird als klassischer, wirtschaftlich optimierter Wohnungsbau konzipiert. Das Gebäude ist in 5 voneinander dilatierte Nutzungseinheiten unterteilt, welche im monolithisch durchlaufenden Untergeschoss flachfundiert sind.

Gesamtkosten

70.0 Mio. CHF

Termine
  • Wettbewerb: 2013
  • Projektierung: 2014 – 2020
  • Baueingabe: 2019
  • Baustart Abbruch: August 2020
  • Baugrube: September 2020 bis ca. Februar 2021
  • Rohbau: Oktober 2020 bis ca. Dezember 2021
Bauherrschaft
  • Gebäudeversicherung Bern (GVB)
  • Wohnbaugenossenschaft ACHT Bern (wbg8)
Totalunternehmer

Losinger Marazzi AG, Bern

Gesamtleiter Bauingenieure

Zeltner Ingenieure, Belp

Architektur

ds.architekten eth sia, Basel

Besondere Aufgabenstellung
  • Begleitung Projekt vom Wettbewerb bis zur Bauabnahme (ca. 8 Jahre) mit diversen Partnern
  • Fundation: Flachfundation mit Setzungsberechnungen
  • Planung und Ausführung für das Tragwerk, die Baugrube inkl. Baugrubensicherung und Abbruch
  • Tragwerk mit hohem Anspruch an die Wirtschaftlichkeit
  • Vollständige Planung mit der BIM-Methode

PDF-Download